Bevor man in den Urlaub überhaupt losfährt, gilt es einige Dinge zu tun:

  • Machen Sie Freunde und Bekannte, aber auch in der Firma klar, dass Sie im Ausland auf dem Handy nur in sehr dringenden Notfällen angerufen werden möchten. Bewährt hat sich, dass man ein Zeitfenster vereinbart, in dem man eventuell zu erreichen ist. Das hilft schon sehr viel.
    Bedenken Sie immer: Auch wenn Sie angerufen werden, für den Auslandanteil an Gebühren muss der Angerufene bezahlen! Da kann ein belangloses Gespräch zur Kostenfalle werden. Die Auslandskosten fallen auch an, wenn Sie eine Flatrate vereinbart haben!
     
  • Wenn die Reiseroute steht (wichtig mit individuellem Fahrzeug) erkundigen Sie sich bei Ihrem Provider, wer in den entsprechenden Ländern der Partnerprovider ist, weil dann die Handykosten um Größenordnungen niedriger liegen!
    Für 10 Minuten Gespräch können die Kosten beim Partneranbieter bei 3 Euro liegen, beim Fremdanbieter bei über 9 Euro. Wenn ausgerechnet dieser Fremdanbieter am Urlaubsort das stärkste Netz hat, dann wird es teuer!
     
  • Lesen Sie sich schon zu Hause durch und probieren es aus, wie man die automatische Netzwahl am Handy abstellt, und den Provider selbst einstellt. Denn meist hat im Ausland nicht der kostengünstige Fremdprovider auch das stärkste Netz!
  • Nach Beschluss der EU müssen die Roaminggebühren der deutschen Provider gesenkt werden. Aber Vorsicht. Die neuen, per Gesetz günstigeren Auslandstarife, werden nur nach Anfrage beim Provider freigeschaltet. Beantragen Sie das rechtzeitig!
     
  • Stellen Sie spätestens bei der Abfahrt die Rufumleitung zu Ihrer Mailbox ab. Selbst Sie das Gespräch im eingeloggt Zustand nicht annehmen, läuft die Mailboxkostenfalle in vollen Touren! Das Gespräch läuft zu Ihrem eingeloggten Handy und von dort wieder zurück zur deutschen Mailbox. Dafür bekommen Sie 2 Mal die ausländischen Roaming-Gebühren aufgedrückt.
    Und wenn Sie dann noch die Mailbox abhören, kommt nochmals der Auslandseinsatz dazu. Auch diese Kosten fallen an, obwohl die eigentliche Nutzung der Mailbox kostenlos ist.
     
  • Wenn Nachrichten an Sie hinterlassen werden sollen, dann vereinbaren Sie, das eine SMS geschickt wird. Der Empfang der SMS im Ausland kostet Sie nichts und jeder muss sich kurz fassen!


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!